Die Sache mit dem Fremdgehen im Urlaub

Die Sache mit dem Fremdgehen im Urlaub

Für die meisten Menschen ist die Urlaubszeit die beste Zeit im Jahr. Endlich den Alltag und die Arbeit hinter sich lassen und mal etwas anderes sehen und unternehmen. So sehen es wohl die meisten. Der Urlaub soll dazu dienen, sich zu erholen und Kraft und Energie für danach zu tanken. Man kann etwas Neues entdecken, sportlich aktiv sein oder auch einfach mal nur so in den Tag hineinleben, ohne Verpflichtungen und Termine. Es gibt natürlich auch Leute, die möchten gerne so einen richtigen Liebesurlaub erleben. Das ist meistens dann der Fall, wenn man gerade frisch verliebt ist und zum ersten Mal zusammen Urlaub machen möchte. Oder auch dann, wenn man seinem etwas eingerosteten Liebesleben wieder auf die Sprünge helfen will.

Dann gibt es wiederum andere, die erhoffen sich, im Urlaub die große Liebe zu finden. Und dann sind da noch die Menschen, die mit der festen Absicht verreisen, im Urlaub einen heißen Flirt und einen sogenannten „One-Night-Stand“ zu erleben. Die Liebe ist im Urlaub häufig so oder so mit im Spiel und eine Tatsache soll tatsächlich sein, dass im Urlaub einige generell fremdgehen oder zumindest an das Fremdgehen denken. Wahrscheinlich gibt es dafür unterschiedliche Gründe. Manche planen mit einer festen Absicht schon den Urlaub und bei anderen ist es diese besondere Urlaubsatmosphäre, die im Urlaub aufkommen kann, alles leichter, unverbindlicher und eher lockerer zu sehen. Dafür kann es natürlich immer Gelegenheiten geben und ein Partner muss dafür noch nicht einmal Zuhause geblieben sein.

Uneinigkeit bei Paaren

Im Urlaub kann es schon mal häufig statt der Erholung eine Krise geben, weil die Vorstellungen, was im Urlaub gemacht und unternommen werden soll, weit auseinandergehen. Es soll sogar Statistiken geben, die besagen, dass jedes zweite Paar bedauern würde, mit dem eigenen Partner verreist zu sein. Und, was manche vielleicht noch schlimmer finden werden ist, dass eine relativ große Zahl von Menschen sogar davon träumen soll, in der gemeinsam verbrachten Ferienzeit einen geheimen Seitensprung zu haben. Es ist die Rede davon, dass es nicht am Zufall liegen würde, dass viele Scheidungen nach einem Urlaub eingereicht werden.

Wenn das Misstrauen einen verrückt macht

Ein schlimmer Zustand ist es für die meisten, wenn man das Gefühl nicht mehr loswird, dass man seinem Partner nicht mehr trauen kann. Wenn Misstrauen sich breitmacht und man meint, dass der Partner etwas getan haben könnte, was er lieber vor einem verschweigen will, ist das sicherlich kein gut auszuhaltender Zustand. Und das wird sich mit Sicherheit früher oder später auf die ganze Partnerschaft negativ ausüben. Für manche Menschen wird dieser Zustand so unerträglich, dass diese dadurch für Aufklärung sorgen wollen, indem sie jemanden beauftragen, der für Klarheit sorgen kann. Dann nehmen einige sogar die Hilfe von einer professionellen Detektei in Anspruch. Zum Beispiel ist die Detektei Lübeck spezialisiert darauf, solche Fälle aufzuklären.

Was man selbst versuchen kann, damit es nicht so weit kommt

Man kann schauen, dass größere Schwierigkeiten und Meinungsverschiedenheiten nicht mit in den Urlaub genommen werden. Diese sollten zu Hause vorab geklärt werden. Oder man sollte wenigstens für den Urlaub abmachen, dass diese Probleme im Urlaub kein Thema sind. Dadurch kann man sich sowieso einige Streitigkeiten ersparen, was der Liebe nur guttun kann. Es hat auch keinen Sinn, Harmonie zu erzwingen oder die Erwartungen zu hochzuschrauben.

Reisefan

Kommentare sind geschlossen.