Archiv 2020

Die Sache mit dem Fremdgehen im Urlaub

Für die meisten Menschen ist die Urlaubszeit die beste Zeit im Jahr. Endlich den Alltag und die Arbeit hinter sich lassen und mal etwas anderes sehen und unternehmen. So sehen es wohl die meisten. Der Urlaub soll dazu dienen, sich zu erholen und Kraft und Energie für danach zu tanken. Man kann etwas Neues entdecken, sportlich aktiv sein oder auch einfach mal nur so in den Tag hineinleben, ohne Verpflichtungen und Termine. Es gibt natürlich auch Leute, die möchten gerne so einen richtigen Liebesurlaub erleben. Das ist meistens dann der Fall, wenn man gerade frisch verliebt ist und zum ersten Mal zusammen Urlaub machen möchte. Oder auch dann, wenn man seinem etwas eingerosteten Liebesleben wieder auf die Sprünge helfen will.

Dann gibt es wiederum andere, die erhoffen sich, im Urlaub die große Liebe zu finden. Und dann sind da noch die Menschen, die mit der festen Absicht verreisen, im Urlaub einen heißen Flirt und einen sogenannten „One-Night-Stand“ zu erleben. Die Liebe ist im Urlaub häufig so oder so mit im Spiel und eine Tatsache soll tatsächlich sein, dass im Urlaub einige generell fremdgehen oder zumindest an das Fremdgehen denken. Wahrscheinlich gibt es dafür unterschiedliche Gründe. Manche planen mit einer festen Absicht schon den Urlaub und bei anderen ist es diese besondere Urlaubsatmosphäre, die im Urlaub aufkommen kann, alles leichter, unverbindlicher und eher lockerer zu sehen. Dafür kann es natürlich immer Gelegenheiten geben und ein Partner muss dafür noch nicht einmal Zuhause geblieben sein.

Uneinigkeit bei Paaren

Im Urlaub kann es schon mal häufig statt der Erholung eine Krise geben, weil die Vorstellungen, was im Urlaub gemacht und unternommen werden soll, weit auseinandergehen. Es soll sogar Statistiken geben, die besagen, dass jedes zweite Paar bedauern würde, mit dem eigenen Partner verreist zu sein. Und, was manche vielleicht noch schlimmer finden werden ist, dass eine relativ große Zahl von Menschen sogar davon träumen soll, in der gemeinsam verbrachten Ferienzeit einen geheimen Seitensprung zu haben. Es ist die Rede davon, dass es nicht am Zufall liegen würde, dass viele Scheidungen nach einem Urlaub eingereicht werden.

Wenn das Misstrauen einen verrückt macht

Ein schlimmer Zustand ist es für die meisten, wenn man das Gefühl nicht mehr loswird, dass man seinem Partner nicht mehr trauen kann. Wenn Misstrauen sich breitmacht und man meint, dass der Partner etwas getan haben könnte, was er lieber vor einem verschweigen will, ist das sicherlich kein gut auszuhaltender Zustand. Und das wird sich mit Sicherheit früher oder später auf die ganze Partnerschaft negativ ausüben. Für manche Menschen wird dieser Zustand so unerträglich, dass diese dadurch für Aufklärung sorgen wollen, indem sie jemanden beauftragen, der für Klarheit sorgen kann. Dann nehmen einige sogar die Hilfe von einer professionellen Detektei in Anspruch. Zum Beispiel ist die Detektei Lübeck spezialisiert darauf, solche Fälle aufzuklären.

Was man selbst versuchen kann, damit es nicht so weit kommt

Man kann schauen, dass größere Schwierigkeiten und Meinungsverschiedenheiten nicht mit in den Urlaub genommen werden. Diese sollten zu Hause vorab geklärt werden. Oder man sollte wenigstens für den Urlaub abmachen, dass diese Probleme im Urlaub kein Thema sind. Dadurch kann man sich sowieso einige Streitigkeiten ersparen, was der Liebe nur guttun kann. Es hat auch keinen Sinn, Harmonie zu erzwingen oder die Erwartungen zu hochzuschrauben.

Was macht die Karibik so besonders?

Die Dutzenden von Inseln, die über die Karibik verstreut sind, sind ein bemerkenswert vielfältiges Reiseziel. Das pulsierende Jamaika hat wenig mit dem gruppenreichen Aruba gemein, und selbst Inseln, die man von einander aus sehen kann, wie St. Kitts und Nevis, unterscheiden sich nicht nur im Aussehen, sondern auch in ihren Angeboten für Besucher.
Welche der vielen Inseln wählen Sie für den karibischen Besucher aus? Groß oder klein, nah oder fern, städtisch oder ländlich, sind nur einige der vielen Überlegungen, die die Auswahl eines unbeschwerten Urlaubs zu einer verwirrenden Aufgabe machen können.

Glücklicherweise kann unsere Karibik-Insel-Fibel Ihnen die Auswahl erleichtern. Wir haben die wichtigsten Informationen über die meistbesuchten Inseln, komplett mit dem Besten, was auf jeder einzelnen Insel zu finden ist, und wir haben sie nach ihrer leichten Zugänglichkeit kategorisiert, so dass Sie, wenn Ihre Zeit knapp ist, die Zeit am Strand der Zeit am Flughafen vorziehen können.

Warum ist die Karibik so beliebt?

Für uns deutsche ist des der Flair des Exotischen. Wir sehnen uns nach mehr als Palmen auf dem Balkon. Die Sonne genießen, den Cocktail in der Hand und sich von Reggae Klängen die Ohren verwöhnen lassen. Dazu sind die Touristenorte vollkommen sicher was Kriminalität, gefährliche Tiere oder andere Dinge angeht, die einem den Urlaub vermiesen könnten.

Die Bahamas

Die 700 Inseln der Bahamas bieten die unzähligen Möglichkeiten der Karibik in einem Mikrokosmos in der Nähe der USA und verfügen über weit entfernte Verstecke und glänzende Mega-Resorts.

Das Beste für: Inselhüpfende Entdecker, Taucher, Partygänger, Amerikaner, die eine schnelle Flucht brauchen.
Highlight: Hafeninsel

Kaimaninseln

Grand Cayman erinnert an Süd-Florida, nur geordneter und mit weniger Verkehr. Es bietet Resorts aller Couleur, Steueroasen und das berühmte Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen mit Schwärmen von Stachelrochen.

Jamaika

Scheinbar das Zentrum karibischer Klischees wie Bob-Marley-Songs, die im Rhythmus des Bierflaschen-Öffnens gespielt werden, bietet das riesige Jamaika Resorts von nobel bis reißerisch und eine ausgeprägte urbane Kultur.

Das Beste für: Scharfes Essen, würzige Musik, Resort-Urlaub, Stadt- und Naturerlebnisse, Kurztrips aus den USA
Markieren: Blue Mountain Peak

 

Nachhaltiges Fliegen

Wollen Sie wissen, wie Sie das Fliegen auf einfache Weise nachhaltiger gestalten können? Dieser Artikel enthält eine Fülle von einfachen Schritten, die Ihnen helfen, das Fliegen umweltfreundlicher zu gestalten und dabei auch noch etwas Geld zu sparen!

Wenn Sie auf diesen Artikel klicken, ist dies bereits Ihr erster Schritt zu umweltfreundlicherem Reisen, und das sollte jeder tun. Als natürlich geborene Wanderer verstehen wir den Wunsch, die Welt zu erkunden, und für viele Menschen ist der bequemste Weg zu fliegen. Wir verstehen das. Unsere natürliche Umwelt ist eine wunderbar empfindliche Sache, die geschützt werden muss, deshalb müssen wir alle den Prozess des Fliegens so nachhaltig wie möglich gestalten.

Ob Sie geschäftlich reisen, Ihre Familie besuchen, fremde Länder entdecken oder einfach nur zollfreie Produkte kaufen möchten, dieser Artikel soll Ihnen dabei helfen, dies auf die umweltfreundlichste Art und Weise zu tun.

CO²

Um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben: Ein Hin- und Rückflug von Zürich nach Sydney verursacht über 3 Tonnen Kohlenstoffemissionen pro Person. Da spielt die Anreise zum Parkplatz Flughafen Zürich wirklich keine Rolle mehr.

Aber wie viel sind 3 Tonnen CO2?

Es ist allgemein anerkannt, dass jeder von uns pro Person weniger als 3 Tonnen Kohlenstoff pro Jahr produzieren muss, um die globale Erwärmung von über 2°c zu stoppen und irreversible Umweltschäden zu begrenzen. 3 Tonnen in einem einzigen Flug sind also, gelinde gesagt, entsetzlich…

Es ist alles ziemlich schockierend, aber solange es nicht jemand schafft, ein erschwingliches Teleportationsgerät zu bauen, ist es unwahrscheinlich, dass die Welt das Fliegen über Nacht aufgibt. Also was kannst du tun? Wenn Sie fliegen wollen, dann können Sie sicherstellen, dass Sie es auf die beste und nachhaltigste Art und Weise tun, und es ist überraschend einfach…